Blog

Startup bringt Elektro TukTuks nach Europa

Startup bringt Elektro TukTuks nach Europa

Wer schon mal in Indien oder Thailand war dem sollten die motorisierten Rikschas ja bestens bekannt sein. In Europa hingegen finden man Rikschas eher als Fußbetriebene Fahrräder. Das Berliner Startup eTukTuk hat es sich aber jetzt zum Ziel gemacht die Rikschas auch in Europa zu verbreiten. Wie der Name schon sagt, handelt es sich aber nicht um irgendwelche Rikschas sondern um umweltfreundliche Fahrzeuge die mit einem Elektromotor betrieben sind. Die beiden Gründer Adam Rice und Wolfgang Knörr entschlossen ich 2011 die Rikschas nach Deutschland zu bringen und gründeten die Firma eTukTuk. Heue besitzen die beiden sieben Rikschas die für vor ...

weiterlesen

Nissan Leaf als erstes Elektro Serientaxi

Nissan Leaf als erstes Elektro Serientaxi

Abgesehen von vereinzelten Taxis war in Deutschland bis jetzt keine größere rein elektrische Taxiflotte unterwegs. Mit dem neuen Nissan Leaf könnte sich das aber bald ändern.

Über das Nissan Händlernetz kann der Leaf ab sofort mit den nötigen Vorrüstungen als Taxi oder Mietwagen bestellt werden. Das Taxipacket beinhaltet einen Taxameter, Funk und Dachzeichen, eine zentrale Innenlichtschaltung, eine Notalarmanlage mit integriertem stillen Alarm sowie die Folierung des Fahrzeuges mit Hellelfenbein.

Bei dem Nissan Leaf handelt es sich um einen 4,45 Meter langen Fünftürer mit einem Radstand von 2,7 Metern und einem Laderaum von 330 Litern. Verbaut ist ein Elektromotor ...

weiterlesen

BMW i3 auch als Plug-In Hybrid

BMW i3 auch als Plug-In Hybrid

Wie BMW schon zuvor berichtet hat, wird das Elektoauto i3 im November diesen Jahres auf den Markt kommen. Gerüchten zufolge soll der i3 aber nicht nur als reines Elektorauto sondern auch mit Range-Extender erscheinen. Gegenüber Automotive News Europe hat nun der Entwicklungschef Herbert Diess dieses Gerücht bestätigt.

Das reine Elektorauto soll eine Reichweite von ca. 145 Kilometern aufweisen, durch den Reichweitenverlängerer soll man dann bis zu 400 Kilometer kommen.

Laut BMW soll der i3 ab dem 16. November bei den Händlern erhältlich sein. Preislich sind noch keine genauen Zahlen bekannt, man kann aber sicher mit 45.000 - 50.000 EUR ...

weiterlesen

Luxus goes Elektro

Luxus goes Elektro

Der Nachhaltigkeitsgedanke scheint nun auch in der Luxusklasse angekommen zu sein und der Trend zu den Elektroautos will ja auch keiner verpassen. Und so kündigte Dr. Wolfgang Schreiber, Chef von Bentley, für 2016 das erste Plug-In Hybrid Auto von Bentley an. Um welches Modell es sich genau handelt ließ Schreiber aber noch offen.

"It might actually be too late for diesel now, plug-in hybrids offers even better fuel economy and don't alienate petrol-only markets," so Schreiber. "We won't see them for the next three years, but for us a plug-in hybrid is a must."

(Quelle: www.autoexpress.co ...

weiterlesen

Erstes Team für FIA Formula E

Erstes Team für FIA Formula E

Drayson Racing Team, nennt sich das erste Team das bestätigt wurde uns somit an den Rennen teil nehmen wird.

Mit der Formula E startet eine neue Rennserie die mit Elektroautos. Schon 2013 sollen die ersten Testrennen absolviert werden. 2014 sollen dann zehn Teams mit jeweils zwei Fahrern an den Start gehen. Gesamt sollen zehn Rennen gefahren werden, wobei jedes Rennen ca. 60 Minuten dauern sollte. Als Austragungsorte stehen bis jetzt Rio de Janeiro (Brasilien) und Rom (Italien) fest. London ist derzeit als Austragungsort noch im Gespräch. Die Austragungsorte sollen auf jeden Fall näher bei den Menschen sein und daher werden ...

weiterlesen

Audi A6 e-tron Plug-In Hybrid

Audi A6 e-tron Plug-In Hybrid

Audi kündigt mit der Studie A6 e-tron Sportback auf der IAA 2013 eine Plug-in-Hybrid-Variante des A6 mit Quattro Antrieb an. Laut Audi soll der Normverbrauch des sportlichen Fünftürers nur bei knapp 2,5 Litern auf 100 km liegen. Trotz den geringen Verbrauchs weist der Sportler stattliche 294 kW / 400 PS auf.Verbaut ist ein Vierzylinder TSI Triebwerk aus dem Audi S3 welches von einem 74 kW / 100 PS Elektormotor unterstützt wird. Durch diese kombination soll der Sportler in wendiger als 5 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen und bis zu 250 km/h schnell werden. Die Reichweite der Batterie (ohne ...

weiterlesen

car2go Berlin elektrifiziert

car2go Berlin elektrifiziert

Schon beim Start im Frühjar 2012 hatte Stefan Müller (Geschäftsführer der car2go Europe GmbH) angekündigt, dass Elektrofahrzuege in die Berliner Flotte integriert werden. Noch im Dezember wurde das Versprechen wahr und die ersten Elektrofahrzeuge kreuzen mittlerweile auf den Berliner Straßen. In der Rudolf-von-Gneist-Gasse am Potsdamer Platz in Berlin wurden dafür acht Ladesäulen von Vattenfall aufgestellt, an denen die 16 Smart Ed aufgeladen werden können.

Im Gegensatz zu den 1.200 konventionell angetriebenen Smarts, können die Elektroautos exklusiv am Potsdamer Platz angemietet und wieder abgestellt werden. Der Mietpreis ist wie bei den konventionellen Smarts angelegt und beträt 29 Cent pro Minute ...

weiterlesen

Taxi vs. Carsharing

Taxi vs. Carsharing

"Better Taxi" nennt sich die neu App für iPhone und Android mit der man sich ein Taxi teilen kann. Die jungen Berliner werben aktuell mit der neuen App damit man zukünftig nicht unr Geld sondern auch CO2 spart.

Die Idee hinter Better Taxi ist einfach, man gibt das gewünschte Fahrziel ein und die App macht Vorschläge mit wem man das Taxi teilen kann. Zwar wird 1 € für die Vermittlungsarbeit verrechnet, trotzdem lohnt es sich für den Benutzer den er teilt die Kosten ja mit seinem Mitfahrer. Gezahlt wird jedoch nur wenn die Fahr auch wirklich zustande kommt. Besonders geeignet ...

weiterlesen

Bestnoten für Caruso Carsharing

Vorarlberger Forschungsprojekt zu privatem Carsharing geht in den Dauerbetrieb

Bregenz, xx. November 2012 – Vier innovative Vorarlberger Unternehmer haben mit Caruso Carsharing bewiesen, dass „privates Autoteilen“ auch in ländlichen Gegenden erfolgreich machbar ist. Mit praktischen Hilfsmitteln wie einem elektronischen Reservierungssystem und Fahrtenbuch sowie einer Online-Plattform für interessierte Menschen erleichtern sie den Aufbau von privaten Carsharing-Gruppen in Österreich und im benachbarten Ausland. In einer Studie erzielten die Caruso-Tools jetzt durchgehend Bestnoten. Damit steht dem Regelbetrieb nichts mehr im Weg.

Rund 280.000 Kilometer beziehungsweise 28.241 Einzelfahrten hat das elektronische Fahrtenbuch von Caruso Carsharing in den vergangenen zwei Jahren erfasst. 700 Menschen ...

weiterlesen

Neuer car2go Standort London

Das Kurzzeit Carsharing Konzept car2go von Daimler hat mit London eine weiter Stadt erreicht. In den drei Beszierken Islington, Sutton und Newham stehen ab sofort 500 Smart Fortwo zur Verfügung. Nach Anmeldung bei car2go können die Nutzer, die öffentlich geparkten Autos kurzfristig mieten. Verrechnet werden nur die Nutzungskosten. Bis Ende des Jahres können sich die Kunden auf der Website oder im car2go Store London gratis anmelden und erhalten zusätzlich noch 30 Freiminuten.

London ist somit die 17. Stadt in der car2go betrieben wird. Weltweit nutzen mehr als 250 000 Kunden eine Flotte von mehr als 6000 Smart Fortwo.  

weiterlesen

Seite 4 von 5